Strukturanalyse der Stadt Willich

Die DEKRA-Zertifizierung des Immobilien-Sachverständigen sichert die hohe Qualität des Immobiliengutachtens
DEKRA-Siegel

 

In unseren Immobilienbewertungen, die wir in unserem Einzugsgebiet auch für die Stadt Willich erstellen, finden sich auch Strukturanalysen. Diese Strukturanalysen sind Teil der Makroanalyse des Immobiliengutachtens und haben den Zweck, die Immobilie in ihr weiteres Umfeld einzuordnen. Dabei wird die Stadt aus dem Blickwinkel potentieller Nutzer der Immobilie betrachtet und die nachhaltigen Folgen der Gegebenheiten in der Stadt für die Immobilie werden herausgearbeitet. Die Strukturanalyse der Stadt Willich, die wir Ihnen hier vorstellen, nimmt natürlich nicht den Blickwinkel einer bestimmten Immobilie ein. Es handelt sich hier ja auch nicht um ein Immobiliengutachten. Die hier gezeigte Analyse soll die Stärken und Schwächen der Stadt im Vergleich zu den anderen Städten und Gemeinden in unserem Einzugsgebiet aufzeigen.

Immobiliengutachten für Objekte in Willich ???   02064 / 31809

Hier ein kleines Video:

Zunächst das graphische Standortprofil als Download. Die Auswertung folgt weiter unten.

Download
Standortprofil der Stadt Willich
Das graphische Standortprofil analysiert ca. 70 Standortfaktoren und vergleicht diese mit den Daten der anderen Städte in unserem Einzugsgebiet.
Willich.pdf
Adobe Acrobat Dokument 512.4 KB

Auswertung der Analyseergebnisse für die Stadt Willich

Die Stadt Willich zählt 50.000 Einwohner und liegt damit unter dem Mittelwert von ca. 70.000 Einwohnern der anderen Städte und Gemeinden in unserem Umfeld. Die Stadt hat in den letzten Jahren mit ca. 2,5 % ihrer Bevölkerung etwas mehr als der Durchschnitt in Höhe von 2 % der Städte und Gemeinden verloren. Die Stadt gehört zu den wenigen Städten mit einem leicht überdurchschnittlichen Anteil an jüngeren Menschen und einem unterdurchschnittlichen Anteil älterer Menschen. Bis zum Jahr 2035 wird mit einem Rückgang der Bevölkerung im Landkreis um ca. 3 % gerechnet. Dies liegt im Mittelwert der Landkreise in unserem Einzugsgebiet. Diese Daten und Tendenzen würden Eingang in ein Immobiliengutachten für die Stadt finden. Aus diesen Daten lassen sich Rückschlüsse auf mögliche Chancen und Risiken für eine Immobilie ziehen. Auch dies ist Aufgabe einer Immobilienbewertung.

 

Die Verkehrsinfrastruktur ist gut. Alle wichtigen Verkehrsträger finden sich vor Ort oder in großer Nähe.

 

Die sozialen Indikatoren zeigen ein positives Bild. Die Arbeitslosenanteile in der Stadt sind unterdurchschnittlich. Die SGB-II-Quote im Landkreis ist ebenfalls unterdurchschnittlich, genauso wie die Insolvenzrate und die Kriminalitätsrate.

 

Das Bruttoinlandsprodukt im Landkreis ist leicht unterdurchschnittlich bei einer ebenfalls leicht unterdurchschnittlichen Entwicklung in den letzten Jahren. Das verfügbare Einkommen ist überdurchschnittlich.

 

Die Investitionen je Beschäftigten im Landkreis sind unterdurchschnittlich, zeigen jedoch eine deutlich positive Tendenz.

 

Die Zahl der Einfamilienhäuser je 1.000 Einwohner liegt deutlich über dem Durchschnitt. Die Zahl der Wohnungen liegt ein wenig unter dem Mittelwert. In beiden Bereichen erfolgten in den letzten Jahren unterdurchschnittlich viele Neuerrichtungen.  Bis zum Jahr 2030 wird ein deutlich über dem Mittelwert liegender Neubaubedarf an Wohnungen im Landkreis erwartet.

 

Hochschulstandorte der verschiedensten Fachbereiche sind in der Nähe vorhanden.

 

Das Angebot an Gästebetten allgemein in der Stadt und in Hotels im Landkreis ist unterdurchschnittlich bei einer ebenfalls unterdurchschnittlichen Belegung.

 

Die Löhne in sämtlichen Wirtschaftszweigen sind sehr hoch. Hierbei werden Daten auf Ebene der Regierungsbezirke verarbeitet.

 

Schwerpunkte in der wirtschaftlichen Ausrichtung der Stadt lassen sich mit über dem Mittelwert liegenden Beschäftigtenanteilen in den Bereichen Herstellung von Metallerzeugnissen, Herstellung elektronischer Produkte, im Handel und im Bereich Verkehr und Lagerei erkennen. Die Daten für den Landkreis zeigen keine besonderen Schwerpunkte.

 

Die Interpretation der Strukturanalyse in einem Immobiliengutachten würde ausführlicher ausfallen. Dabei würde die Immobilienbewertung deutlich detaillierter auf die Folgen für die einzelne Immobilie hinweisen.