Strukturanalyse der Stadt Bochum

Die DEKRA-Zertifizierung des Immobilien-Sachverständigen sichert die hohe Qualität des Immobiliengutachtens
DEKRA-Siegel

 

Eine Strukturanalyse, wie sie hier für die Stadt Bochum erfolgt, findet sich ähnlich auch in unseren Immobiliengutachten. Jedoch sind die Analysen in unseren Immobilienbewertungen auf die Eigenschaften des zu bewertenden Gebäudes ausgerichtet. Hierbei wird dann z.B. genauestens berücksichtigt ob es sich um Wohn- oder Gewerbeobjekte handelt. Wirklich relevant für die Interpretation im Rahmen der Immobiliengutachten sind dann vielleicht 30 Standortfaktoren von den insgesamt ca. 70 Indikatoren, die analysiert werden. Da es sich hier nicht um ein Immobiliengutachten, sondern um einen Vergleich der Stadt mit allen anderen Städten in unserem Einzugsgebiet handelt, wird die gesamte Breite der Indikatoren besprochen, ohne Fokus auf eine bestimmte Objektart.

Immobiliengutachten für Objekte in Bochum ???   02064 / 31809

Hier ein kleines Video:

Zunächst das graphische Standortprofil als Download. Die Auswertung folgt weiter unten.

Download
Strukturanalyse der Stadt Bochum.
Die Strukturanalyse der Stadt Bochum zeigt die Stärken und Schwächen dieser Stadt im Vergleich zu den anderen 81 Städten in unserem Einzugsgebiet, aufgezeigt an ca. 70 Standortfaktoren
Bochum.pdf
Adobe Acrobat Dokument 511.6 KB

Auswertung der Analyseergebnisse für die Stadt Bochum

Bochum gehört mit ca. 565.000 Einwohnern zu den größten Städten im Umkreis von 50 Kilometern um Hünxe. Mit einer Abnahme der Bevölkerungszahl um fast 4 % in den letzten Jahren liegt die Stadt unter dem Durchschnitt der analysierten Städte und Gemeinden. Der Anteil junger Menschen mit einem Alter unter 20 Jahren ist der niedrigste aller untersuchten Städte. Der Anteil der Senioren mit einem Alter über 65 Jahre liegt leicht über dem Durchschnitt. Bis zum Jahr 2035 wird ein weiterer stark überdurchschnittlicher Bevölkerungsrückgang von ca. 8,5 % erwartet. Die könnte insgesamt auf ein demographisches Problem der Stadt Bochum hinweisen. Eine Bewertung dieser Situation würde auch in unseren Immobiliengutachten erfolgen, jedoch spezifiziert auf die Folgen für das zu bewertende Objekt.

 

Die Verkehrsinfrastruktur ist sehr gut mit nahen Anschlüssen an alle wichtigen Verkehrsträger.

 

Die sozialen Indikatoren deuten ebenfalls auf mögliche Probleme der Stadt hin. Sowohl  Arbeitslosenanteile, SGB-II-Quote, Insolvenzverfahren als auch Kriminalitätsrate zeigen deutlich überdurchschnittlich hohe Werte.

 

Das Bruttoinlandsprodukt je Einwohner ist leicht überdurchschnittlich bei einer sehr starken Zunahme in den letzten Jahren. Ein wenig davon abgekoppelt scheint das verfügbare Einkommen zu sein. Dieses ist unterdurchschnittlich bei ebenfalls unterdurchschnittlicher Entwicklung in letzter Zeit.

 

Der Pendlersaldo ist deutlich überdurchschnittlich. Es pendeln deutlich mehr Menschen zur Arbeit nach Bochum als aus der Stadt heraus.

 

Wie von einer Großstadt zu erwarten, ist die Zahl der Einfamilienhäuser je 1.000 Einwohner niedrig, während die Zahl der Wohnungen je 1.000 Einwohner hoch ist. In beiden Bereichen war die Bautätigkeit in den letzten Jahren offenbar sehr gering. Auch die Baugenehmigungen liegen unter dem Mittelwert. Bis zum Jahr 2030 wird mit einem sehr geringen Neubaubedarf an Wohnungen gerechnet.

 

Bochum ist Universitätsstadt und weist einen überdurchschnittlichen Anteil an Abiturienten an den Schulabsolventen auf.

 

Die Löhne sind über alle Bereiche relativ niedrig, bei einer ebensolchen Entwicklung in den letzten Jahren.

 

Die wirtschaftliche Ausrichtung der Stadt liegt, gemessen an den Beschäftigtenanteilen, verstärkt in Handel und Dienstleistungen und weniger im produzierenden Gewerbe. Dies ist für Großstädte typisch.

 

In unseren Immobilienbewertungen bzw. Immobiliengutachten zeigen wir zudem auf, welche Folgen vorstehende Situation für das zu bewertende Objekt haben könnte.