Strukturanalyse der Stadt Borken

Die DEKRA-Zertifizierung des Immobilien-Sachverständigen sichert die hohe Qualität des Immobiliengutachtens
DEKRA-Siegel

 

Wenn wir Immobilienbewertungen für Grundstücke und Gebäude in Städten unseres Einzugsgebietes wie z.B. Borken erstellen, ist ein wesentlicher Bestandteil dieses Immobiliengutachtens eine Makroanalyse. Eine Makroanalyse untersucht das weitere Umfeld der zu begutachtenden Immobilie um aus den Verhältnissen in diesem Umfeld Hinweise auf z.B. mögliche Entwicklungspotentiale für das Grundstück und Gebäude zu erhalten. Diese Makroanalysen erstellen wir als Strukturanalysen, die die Stärken und Schwächen der Stadt mit den Daten anderer Städte vergleichen. Dabei interpretiert der Immobiliengutachter die Analyseergebnisse natürlich direkt mit Sicht auf die Immobilie. Dies ist in der nachfolgend gezeigten Strukturanalyse für die Stadt Borken natürlich nicht der Fall. Hier wird die Stadt anhand der grundsätzlichen Standortfaktoren mit den anderen Städten in unserem Einzugsgebiet vergleichen. Damit erhält man wahrscheinlich einen sehr guten Überblick über die Besonderheiten dieser Stadt.

Immobiliengutachten für Objekte in Borken ???   02064 / 31809

Hier ein kleines Video:

Zunächst das graphische Standortprofil als Download. Die Auswertung folgt weiter unten.

Download
Standortprofil der Stadt Borken
Das graphische Standortprofil beschreibt die Stärken und Schwächen der Stadt im Vergleich zu den anderen Städten und Gemeinden unseres Einzugsgebietes.
Borken.pdf
Adobe Acrobat Dokument 510.5 KB

Auswertung der Analyseergebnisse für die Stadt Borken

Die Stadt Borken liegt mit einer Einwohnerzahl in Höhe von ca. 41.000 bereits deutlich unter dem Mittelwert in Höhe von 70.000 Einwohnern der Städte und Gemeinden in unserem Einzugsgebiet. Während die Städte in unserem Einzugsgebiet durchschnittlich 2 % ihrer Einwohner in den letzten Jahren verloren, gewann die Stadt Borken ca. 0,5 % hinzu. Im Gegensatz zu den meisten anderen Städten ist der Bevölkerungsanteil jüngerer Menschen mit einem Alter unter 20 Jahren hoch. In die Reihe dieser Zahlen fügen sich auch die Werte zu den Geburten ein. Die Bruttogeburtenziffer und damit die Zahl der Geburten liegt über dem Mittelwert. Der Anteil älterer Menschen mit einem Alter von mehr als 65 Jahren ist niedrig. Auch für die Stadt Borken muß bis zum Jahr 2035 mit einem Bevölkerungsrückgang gerechnet werden. Dieser ist jedoch mit 1,5 % gegenüber dem Durchschnitt mit  3 % relativ gering. Diese positiven Bevölkerungsstatistiken haben Einfluß auf die Eignung der Stadt im Rahmen von Immobilieninvestitionen. Daher gehen diese Daten auch in unsere Immobilienbewertungen und Immobiliengutachten ein.

 

Die Verkehrsinfrastruktur ist deutlich schlechter als in den anderen Städten. Ein Autobahnanschluß ist in ca. 6 Kilometer Entfernung gegeben. Zu anderen Verkehrsträgern, z.B. Bahn  mit IC-ICE-Anschluß sind die Entfernungen deutlich größer.

 

Die sozialen Indikatoren zeichnen ein positives Bild. Die Arbeitslosenanteile in der Stadt sind relativ niedrig. Die SGB-II-Quote, die Insolvenzrate sowie die Kriminalitätsrate im Landkreis ist jeweils unterdurchschnittlich.

 

Das Bruttoinlandsprodukt je Einwohner im Landkreis ist überdurchschnittlich, hat sich in letzter Zeit zudem positiv entwickelt. Das verfügbare Einkommen liegt ungefähr im Durchschnitt der anderen Städte, hat sich jedoch positiver entwickelt als der Durchschnitt.

 

Die Investitionen je Beschäftigten waren in den letzten Jahren sehr gering, so daß sie auf einem niedrigen Niveau liegen.

 

Der Pendlersaldo ist positiv und überdurchschnittlich. Es kommen mehr Menschen zur Arbeit in die Stadt Borken als aus ihr heraus zur Arbeit pendeln.

 

Die Anzahl der Einfamilienhäuser je 1.000 Einwohner ist überdurchschnittlich bei einem unterdurchschnittlichen Anteil an Wohnungen. In beiden Bereichen wurden in den letzten Jahren relativ viele Neubauten errichtet. Die Zahlen der Baugenehmigungen ist überdurchschnittlich hoch. Bis zum Jahr 2030 wird im Landkreis mit einem relativ hohen Neubaubedarf an Wohnungen gerechnet.

 

Die Entfernung zu Universitäten ist bereits überdurchschnittlich.

 

Die Zahl der Gästebetten allgemein in der Stadt und auch die Zahl der Gästebetten in Hotels im Landkreis ist leicht überdurchschnittlich. Die Belegung ist jeweils unterdurchschnittlich.

 

Die Löhne sind in allen Branchen relativ niedrig. Hierbei werden Daten auf Ebene der Regierungsbezirke verwendet.

 

Die wirtschaftliche Ausrichtung der Stadt wird bestimmt durch Stärken im verarbeitenden Gewerbe, im Handel und Einzelhandel sowie im Bereich der Finanz- und Versicherungsdienstleistungen. Der Landkreis zeigt besondere Stärken im produzierenden und im verarbeitenden Gewerbe.

 

Unsere Immobilienbewertungen z.B. für die Stadt Borken ,würden vorstehende Daten und Fakten aufnehmen und würden sie genau mit dem Fokus auf das zu bewertende Objekt interpretieren. Damit zeigen sich dann im Immobiliengutachten die möglichen Potentiale und die möglichen Risiken, die sich für die einzelne Immobilie am Ort ergeben können.