Strukturanalyse der Stadt Duisburg

Die DEKRA-Zertifizierung des Immobilien-Sachverständigen sichert die hohe Qualität des Immobiliengutachtens
DEKRA-Siegel

 

Nachfolgend finden Sie eine Contor-Regio Strukturanalyse für die Stadt Duisburg. Hierbei werden die Minimalwerte, Mittelwerte und Maximalwerte von ca. 70 Standortfaktoren sämtlicher 82 analysierter Städte und Gemeinden den Daten der Stadt Duisburg gegenübergestellt. Es wird also die grundsätzliche Ausrichtung der Stadt im Verhältnis zu den anderen Städten in unserem Einzugsgebiet präsentiert. Unsere Immobiliengutachten enthalten ebenfalls Strukturanalysen. Jedoch ist die Interpretation in den Immobiliengutachten exakt auf die jeweilige Immobilie angepaßt. Ein Immobiliengutachter hat schließlich eine konkrete Immobilie zu bewerten. Eine immobilienspezifische Sicht soll in der vorliegenden Strukturanalyse für die Stadt Duisburg jedoch im Gegensatz zu einem Immobiliengutachten nur äußerst eingeschränkt erfolgen.

Immobiliengutachten für die Stadt Duisburg ???   02064 31809

Hier ein kleines Video:

Zunächst das graphische Standortprofil als Download. Die Auswertung folgt weiter unten.

Download
Strukturanalyse der Stadt Duisburg
Die Strukturanalyse der Stadt Duisburg beschreibt die Stärken und Schwächen der Stadt Duisburg über eine Vielzahl von Standortfaktoren im Vergleich zu den anderen Städten und Gemeinden unseres Einzugsgebietes.
Duisburg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 510.6 KB

Auswertung der Analyseergebnisse für die Stadt Duisburg

Die Stadt Duisburg gehört mit ca. 490.000 Einwohnern zu den größten Städten im Umkreis von 50 Kilometern um Hünxe. Die Bevölkerungsentwicklung in den letzten Jahren war im Vergleich überdurchschnittlich gut. Jedoch liegt dies allein daran, daß in vielen anderen Städten die Bevölkerungszahl stärker zurückgegangen ist als in Duisburg. In Duisburg hat die Einwohnerzahl in den letzten Jahren ca. 1 % abgenommen. Die Bevölkerungsstruktur liegt ungefähr im Mittelwert der analysierten Städte.  Die Bevölkerungsprognose bis zum Jahr 2035 ist mit einem Rückgang der Einwohnerzahl von ca. 10 Prozent deutlich negativ.  Vorstehende Indikatoren würden wir z.B. auch in einem Immobiliengutachten berücksichtigen, da sie Rückschlüsse auf Kunden- oder Mieterpotentiale zulassen.

 

Die Verkehrsinfrastruktur der Stadt Duisburg ist hervorragend mit kurzer Anbindung an sämtliche Verkehrsträger.  Hier ist besonders interessant der Standortfaktor Entfernung zu einem Seehafen. Diese Entfernung wird im graphischen Standortprofil als äußerst gering gezeigt. In den Daten ist dabei eine Entfernung von  0 Kilometern angegeben. Dies liegt daran, daß der Hafen der Stadt Duisburg statistisch häufig von Bundesbehörden als Seehafen gewertet wird, da er einen direkten Zugang zum Meer hat.

 

Die soziale Indikatoren Arbeitslosenanteile, SGB-II-Quote, Insolvenzverfahren und Kriminalitätsrate zeigen ein eher negatives Bild mit überdurchschnittlich hohen Werten. Die Daten liegen dabei ungefähr auf dem Niveau der Stadt Essen.

 

Das Bruttoinlandsprodukt ist überdurchschnittlich bei einer durchschnittlichen Entwicklung in den letzten Jahren. Das verfügbare Einkommen ist deutlich unterdurchschnittlich bei einer leicht unterdurchschnittlichen Entwicklung in den letzten Jahren.

 

Der Gewerbesteuerhebesatz ist überdurchschnittlich.

 

Auch Duisburg ist eine Pendlerstadt mit einem deutlich höherem Anteil an Einpendlern als an Auspendlern.

 

Die Immobilienindikatoren, die in Zusammenhang mit den anderen Standortfaktoren insbesondere auch in Immobiliengutachten Berücksichtigung finden, zeigen Duisburg als Stadt der Wohnungen mit einer unterdurchschnittlichen Zahl von Einfamilienhäusern. Dies ist in einer Großstadt zu erwarten. Auf dem Wohnungsmarkt gab es in den letzten Jahren nur eine unterdurchschnittliche Entwicklung. Auch die Zahl der Baugenehmigungen in diesem Bereich ist unterdurchschnittlich. Der Neubaubedarf an Wohnungen wird bis zum Jahr 2030 als gering angesehen.

 

Duisburg ist Universitätsstadt.

 

Im Bereich Hotellerie zeigen die Zahlen unterdurchschnittliche Bettenzahlen bei einer überdurchschnittlichen Bettenbelegung.

 

Die Löhne sind über alle Branchen gesehen hoch. Hierbei ist zu bemerken, daß es sich bei diesem Indikatoren um Daten auf Ebene der Regierungsbezirke handelt.

 

Die Bedeutung der Branchen für Duisburg unterscheidet sich bereits deutlich von den Städten Düsseldorf und Essen. Duisburg zeigt ein deutlich ausgeglicheneres Bild der Beschäftigten nach Branchen. Handel und Dienstleistung haben in Duisburg geringere Anteile im Vergleich zu den anderen beiden Großstädten, dafür hat das verarbeitende Gewerbe  einen deutlich größeren Einfluß.

 

Unsere Immobilienbewertungen beziehen vorstehende Makrofaktoren ein, so daß ein Immobiliengutachten schließlich genau die für die Bewertung relevanten Faktoren berücksichtigt.