Strukturanalyse der Stadt Mettmann

Die DEKRA-Zertifizierung des Immobilien-Sachverständigen sichert die hohe Qualität des Immobiliengutachtens
DEKRA-Siegel

 

Contor-Regio Strukturanalysen, wie wir sie Ihnen nachfolgend für die Stadt Mettmann vorlegen, sind auch für unsere Immobilienbewertungen wichtig. Jedoch haben diese Analysen in unseren Immobiliengutachten eine andere Zielsetzung als die hier gezeigte. Während wir Ihnen hier die Daten der Stadt Mettmann im Vergleich zu den anderen Städten und Gemeinden in unserem Einzugsgebiet zeigen, um einen grundsätzlichen Überblick über die Stärken und Schwächen der Stadt zu vermitteln, betrachten wir in unseren Immobiliengutachten die Struktur der Stadt streng aus den Augen der einzelnen Immobilie.  Denn es ist ein großer Unterschied, ob wir eine Stadt oder einen Standort aus dem Blickwinkel z.B. einer Wohnimmobilie oder eines Gewerbebegrundstücks betrachten. Je nach Objektart können ganz verschiedene Standortfaktoren für eine Immobilie wichtig sein. Diese werden dann detailliert in dem Abschnitt Makroanalyse unseres Immobiliengutachtens ausgewertet. Jetzt aber zur Strukturanalyse der Stadt Mettmann.

Immobiliengutachten für Objekte in Mettmann ???   02064 / 31809

Hier ein kleines Video:

Zunächst das graphische Standortprofil als Download. Die Auswertung folgt weiter unten.

Download
Standortprofil der Stadt Mettmann
Das graphische Standortprofil zeigt die Stärken und Schwächen der Stadt anhand von ca. 70 Standortfaktoren im Vergleich zu den anderen Städten und Gemeinden in unserem Einzugsgebiet.
Mettmann.pdf
Adobe Acrobat Dokument 511.2 KB

Auswertung der Analyseergebnisse für die Stadt Mettmann

Die Einwohnerzahl der Stadt Mettmann liegt mit ca. 37.000 Einwohnern deutlich unter dem Mittelwert in Höhe von ca. 70.000 Einwohnern der anderen Städte und Gemeinden in unserem Einzugsgebiet. In den letzten Jahren hat die Stadt mit fast 4 % ihrer Bevölkerung einen größeren Einwohnerverlust zu verzeichnen als der Durchschnitt der Städte mit ca. 2 %. Der Anteil jüngerer Menschen entspricht dem Durchschnitt. Der Anteil älterer Menschen liegt über dem Mittelwert. Bis zum Jahr 2035 wird im Landkreis mit einer leicht unterdurchschnittlichen Bevölkerungsentwicklung gerechnet. Während im Durchschnitt mit einem Einwohnerrückgang in Höhe von 3 % gerechnet wird, sind dies in Mettmann ca. 4 %. Die Strukturanalyse in einem Immobiliengutachten würde ähnlich aussehen. Natürlich würden die Folgen der erkannten Entwicklungen für die einzelne Immobilie dabei herausgestellt.

 

Die Verkehrsinfrastruktur in Mettmann ist insgesamt als befriedigend zu bezeichnen. Ein Autobahnanschluß ist bereits überdurchschnittlich weit entfernt. Ein Blick auf die Daten zeigt, daß dieser in ca. 7 Kilometern Entfernung liegt. Das zeigt, wie gut unser Einzugsgebiet erschlossen ist.

 

Die sozialen Indikatoren sind insgesamt durchschnittlich ausgeprägt. Die Arbeitslosenanteile in der Stadt liegen im Mittelwert, die SGB-II-Quote im Landkreis ebenso, die Insolvenzrate im Landkreis liegt über dem Durchschnitt und die Kriminalitätsrate unter dem Durchschnitt.

 

Das Bruttoinlandsprodukt je Einwohner im Landkreis ist überdurchschnittlich bei einer leicht unterdurchschnittlichen Entwicklung. Das verfügbare Einkommen ist vergleichsweise hoch bei einer unterdurchschnittlichen Entwicklung.

 

Die je Beschäftigten getätigten Investitionen im Landkreis sind sehr niedrig.

 

Die Zahl der Einfamilienhäuser je 1.000 Einwohner ist unterdurchschnittlich bei einer überdurchschnittlichen Zahl an Wohnungen. In den letzten Jahren wurde nur wenige Wohnungen neu gebaut. Die Zahlen für Baugenehmigungen sowohl bei Einfamilienhäusern als auch bei Wohnungen sind relativ hoch. Bis zum Jahr 2030 wir ein leicht unterdurchschnittlicher Neubaubedarf an Wohnungen erwartet.

 

Universitäten der verschiedenen Fachbereiche sind in der Nähe vorhanden.

 

Die Zahl der Gästebetten allgemein in der Stadt und auch die Zahl der Gästebetten in Hotels im Landkreis liegt über dem Mittelwert. Die Belegung der Gästebetten in der Stadt ist leicht unterdurchschnittlich angegeben und in den Hotels im Landkreis überdurchschnittlich.

 

Die Löhne sind in allen Bereichen sehr hoch. Hier werden Daten der Regierungsbezirke verarbeitet.

 

Schwerpunkte in der wirtschaftlichen Ausrichtung der Stadt lassen sich im Gastgewerbe erkennen. Hier liegt der Anteil der Beschäftigten über dem Durchschnitt.

 

Die vorstehende Strukturanalyse kann einen recht guten Überblick über die Situation in der Stadt Mettmann vermitteln. Ähnlich würde auch die Makroanalyse innerhalb eines Immobiliengutachtens aussehen. Jedoch würde die Interpretation der einzelnen Faktoren deutlich intensiver auf die Objektart der zu bewertenden Immobilie eingehen.