Strukturanalyse der Stadt Emmerich

Die DEKRA-Zertifizierung des Immobilien-Sachverständigen sichert die hohe Qualität des Immobiliengutachtens
DEKRA-Siegel

 

Nachfolgend präsentieren wir Ihnen eine kurze Strukturanalyse der Stadt Emmerich, die auch in unser Einzugsgebiet fällt. Unsere Immobilienbewertungen enthalten auch Strukturanalysen. Jedoch unterscheiden sich die Analysen in unseren Immobiliengutachten von der nachfolgend gezeigten. Die Analysen in unseren Immobilienbewertungen verfolgen den Zweck, aus der besonderen Struktur eines Standortes oder einer Stadt Rückschlüsse auf Chancen und Risiken für die Verwendung des zu begutachtenden Objektes ziehen zu können. Dies ist hier natürlich nicht der Fall. Hier soll die grundsätzliche Struktur der Stadt Emmerich im Vergleich zu den anderen Städten und Gemeinden in unserem Einzugsgebiet dargestellt werden.

Immobiliengutachten für Objekte in Emmerich ???   02064 / 31809

Hier ein kleines Video:

Zunächst das graphische Standortprofil als Download. Die Auswertung folgt weiter unten.

Download
Standortprofil der Stadt Emmerich
Das graphische Standortprofil beschreibt die Stärken und Schwächen der Stadt anhand von ca. 70 Standortfaktoren im Vergleich zu den anderen Städten und Gemeinden unseres Einzugsgebietes.
Emmerich.pdf
Adobe Acrobat Dokument 509.5 KB

Auswertung der Analyseergebnisse für die Stadt Emmerich

Mit 30.000 Einwohnern gehört die Stadt Emmerich zu den kleineren Städten in unserem Einzugsgebiet. Während die Bevölkerungszahl in den letzten Jahren in den Städten unseres Einzugsgebietes durchschnittlich um 2 % zurückgegangen ist, ist sie in Emmerich sogar um 1,5 % gestiegen. Sowohl der Anteil der jüngeren Menschen mit einem Alter von weniger als 20 Jahren als auch der Anteil älterer Menschen mit einem Alter von mehr als 65 Jahren liegt ungefähr im Durchschnitt oder sehr leicht darüber. Die Bruttogeburtenziffer in der Stadt liegt deutlich über dem Mittelwert. Bis zum Jahr 2035 wird im Landkreis mit einem weiteren weit überdurchschnittlichen Bevölkerungszuwachs in Höhe von 4 % gerechnet. Aus diesen Zahlen lassen sich wertvolle Hinweise für Immobilienbewertungen ableiten. Wenn diese Zahlen und Tendenzen auf das zu bewertende Objekt bezogen werden, was in unseren Immobiliengutachten immer erfolgt,  können deutliche Rückschlüsse auf eine nachhaltige Verwendbarkeit der Immobilie gezogen werden.

 

Die Verkehrsinfrastruktur ist sehr differenziert zu betrachten. Da die Entfernungen zu den einzelnen Verkehrsträgern sehr stark schwanken, ist auf den jeweiligen Bedarf abzustellen. Ein IC-ICE-Anschluß sowie ein internationaler Flughafen sind relativ weit entfernt. Aufgrund der Grenznähe zu den Niederlanden sind möglicherweise entsprechende Anschlüsse in den Niederlanden, die eine Verbindung auch nach Deutschland ermöglichen, näher gelegen. Ein Autobahnanschluß sowie ein Binnenhafen sind in der Stadt gegeben. Dies ist insbesondere für den in Emmerich stark vertretenen Logistikbereich wichtig.

 

Der Arbeitslosenanteil in der Stadt ist überdurchschnittlich. Die SGB-II-Quote im Landkreis ist unterdurchschnittlich, die Insolvenzrate sowie die Kriminalitätsrate ist nahezu durchschnittlich.

 

Das Bruttoinlandsprodukt je Einwohner im Landkreis hat sich in den letzten Jahren negativ entwickelt und liegt auf einen unterdurchschnittlichen Niveau. Das verfügbare Einkommen liegt unter dem Mittelwert und hat sich sehr leicht unterdurchschnittlich entwickelt.

 

Die Investitionen je Beschäftigten im verarbeitenden Gewerbe im Landkreis haben sich in den letzten Jahren sehr stark erhöht und zeigen einen deutlich überdurchschnittlichen Wert.

 

Der Pendlersaldo ist überdurchschnittlich. Es pendeln deutlich mehr Menschen in die Stadt Emmerich zur Arbeit ein als aus ihr heraus zur Arbeit auspendeln.

 

Die Zahl der Einfamilienhäuser je 1.000 Einwohner ist hoch. Die Zahl der Wohnungen je 1.000 Einwohner ist überdurchschnittlich. In den letzten Jahren wurden relativ wenige Einfamilienhäuser gebaut und eine eher durchschnittliche Anzahl an Wohnungen. Die Zahlen der Baugenehmigungen weichen nicht wesentlich von den Mittelwerten ab.  Bis zum Jahr 2030 wird ein sehr hoher Neubaubedarf an Wohnungen im Landkreis prognostiziert.

 

Die Entfernungen zu Hochschulen einiger Fachbereiche sind unterdurchschnittlich.

 

Die Zahl der Gästebetten allgemein je 1.000 Einwohner in der Stadt ist relativ gering  bei einer unterdurchschnittlichen Belegung. Die Zahl der Gästebetten je 1.000 Einwohner in Hotels im Landkreis ist überdurchschnittlich bei einer  unterdurchschnittlichen Belegung.

 

Die Löhne sind in allen Bereichen hoch. Hierbei werden Daten auf Ebene der Regierungsbezirke verarbeitet.

 

Für die Stadt Emmerich lassen sich einige deutliche Hinweise auf die wirtschaftliche Ausrichtung finden. Besondere Schwerpunkte lassen sich im verarbeitenden Gewerbe, der Herstellung chemischer Erzeugnisse, im Bereich Verkehr und Lagerei sowie im Gastgewerbe ausmachen. Die Zahlen für den Landkreis lassen keine besondere Ausrichtung erkennen.

 

Wenn  die vorstehende Srtrukturanalyse im Rahmen einer Immobilienbewertung erstellt würde, würde die Interpretation ausführlicher und detaillierter erfolgen. Das Immobiliengutachten würde dann die Stärken und Schwächen der Stadt aus dem Blickwinkel der Immobilie beurteilen und dann Rückschlüsse auf Chancen- und Risikopotentiale für das einzelne Objekt ableiten.