Strukturanalyse für die Stadt Moers

Die DEKRA-Zertifizierung des Immobilien-Sachverständigen sichert die hohe Qualität des Immobiliengutachtens
DEKRA-Siegel

 

Wir erstellen Immobiliengutachten und Immobilienbewertungen in unserem näheren Umfeld. Hierzu zählt auch die Stadt Moers. In jedem unseren Immobiliengutachten findet sich eine Strukturanalyse, mit Hilfe derer die Immobilie in ihr weiteres Umfeld eingeordnet wird. Wir stellen Ihnen hier ebenfallls eine Strukturanalyse für Moers vor. Diese zeigt die allgemeinen Stärken und Schwächen der Stadt Moers im Vergleich zu den anderen Städten und Gemeinden in unserem Einzugsgebiet. Strukturanalysen in unseren Immobilienbewertungen gehen dagegen sehr deutlich auf die einzelne Immobilie ein. Insofern unterscheiden sich diese Analysen.

Immobiliengutachten für Objekte in Moers ???   02064 / 31809

Hier ein kleines Video:

Zunächst das graphische Standortprofil als Download. Die Auswertung folgt weiter unten.

Download
Standortprofil der Stadt Moers
Das graphische Standortprofil beschreibt die Stärken und Schwächen der Stadt im Vergleich zu den anderen Städten in unserem Einzugsgebiet.
Moers.pdf
Adobe Acrobat Dokument 512.4 KB

Auswertung der Analyseergebnisse für die Stadt Moers

Moers überschreitet gerade die Grenze zu einer Bevölkerungszahl von 100.000 und zählt damit zu den Großstädten. In den letzten Jahren hat sich die Einwohnerzahl durchschnittlich entwickelt, das heißt, sie ist um ca. 2, 5 % gesunken. Der Anteil junger Menschen in der Stadt ist gering, der Anteil an Senioren ist überdurchschnittlich. Bis zum Jahr 2035 muß mit einem weiteren Bevölkerungsrückgang in Höhe von 5 % gerechnet werden. Gerade derartige Entwicklungstendenzen sind natürlich wichtig für Immobilienbewertungen und finden sich daher auch in unseren Immobiliengutachten..

 

Die Verkehrsinfrastruktur der Stadt Moers ist gut mit sämtlichen Verkehrsträgern in der Nähe.

 

Die Situation der sozialen Indikatoren in der Stadt kann als sehr leicht unterdurchschnittlich bezeichnet werden. Während die Arbeitslosenanteile in der Stadt ein eher negatives Bild zeichnet, zeigen die Kriminalitätsrate, die Insolvenzdaten und die SGB-II-Quote auf Kreisebene ein durchschnittliches bis leicht unterdurchschnittliches Bild.

 

Das Bruttoinlandsprodukt ist unterdurchschnittlich bei einer überdurchschnittlichen Entwicklung in den letzten Jahren.

 

Der Wanderungssaldo ist leicht unterdurchschnittlich, das heißt es sind im Vergleich zu den anderen Städten und Gemeinden relativ wenige Menschen zugezogen. Der Pendlersaldo liegt leicht über dem Mittelwert. Diese Einschätzung wird allerdings relativiert bei einem Blick auf die Zahlen. Im Durchschnitt aller Städte und Gemeinden fahren deutlich mehr Menschen aus einer Stadt zur Arbeit als in die Stadt zur Arbeit kommen. Diese Quote ist in Moers deutlich geringer, aber auch hier pendeln mehr Menschen aus als ein.

 

Auch in Moers, wie in den anderen Großstädten, gibt es relativ mehr Wohnungen als Einfamilienhäuser., jedoch ist hier das Verhältnis bereits deutlich ausgeglichener. In beiden Bereichen wurden in letzter Zeit wenig Neubauten errichtet. Auch die Zahl der Baugenehmigungen ist gering. Für das Jahr 2030 wird mit einem eher durchschnittlichen Neubaubedarf an Wohnungen gerechnet.

 

Universitäten mit den verschiedenen Fachbereichen sind in relativ kurzen Entfernungen zu erreichen.

 

Die Anzahl der Gästebetten ist eher gering bei einer leicht überdurchschnittlichen Belegung.

 

Die Löhne sind über alle Bereiche hoch. Hier werden Daten der Regierungsbezirke erfaßt.

 

Von der wirtschaftlichen Ausrichtung der Stadt lassen sich besondere Stärken im Handel, insbesondere dem Einzelhandel sowie dem Bereich Verkehr und Lagerei ausmachen.

 

Unsere Strukturanalysen in Immobiliengutachten sind deutlich ausführlicher und detaillierter auf die Eigenschaften der Grundstücke und Gebäude ausgerichtet und zeigen damit ein spezifischeres Bild im Rahmen der Immobilienbwertung.