Strukturanalyse der Stadt Gladbeck

Die DEKRA-Zertifizierung des Immobilien-Sachverständigen sichert die hohe Qualität des Immobiliengutachtens
DEKRA-Siegel

Auf dieser Seite fügen wir eine Contor-Regio Strukturanalyse für die Stadt Gladbeck ein. Diese Analyse untersucht die Minima, Mittelwerte und Maxima der ca. 70 Contor-Regio Standortfaktoren aller 82 analysierter Städte unseres Einzugsgebietes mit den Daten der Stadt Gladbeck. Damit erhält man ein sehr gutes Bild über die  Ausrichtung der Stadt im Vergleich zu den anderen analysierten Städten. Unsere Immobiliengutachten, die wir z.B. auch für Grundstücke und Gebäude in Gladbeck verfassen, enthalten ebenfalls Strukturanalysen. Da ein Immobiliengutachten jedoch direkt die zu bewertende Immobilie im Fokus hat, dies in dieser hier gezeigten Strukturanalyse natürlich nicht der Fall ist, unterscheidet sich die Interpretation der Strukturanalyse danach, für welchen Zweck sie angefertigt wird. Die immobilienspezifische Sicht einer Immobilienbewertung wird im Folgenden nur sehr allgemein vertreten.

Immobiliengutachten für Objekte in Gladbeck ???   02064 / 31809

Hier ein kleines Video:

Zunächst das graphische Standortprofil als Download. Die Auswertung folgt weiter unten.

Download
Standortprofil der Stadt Gladbeck
Das graphische Standortprofil gibt einen Überblick über die Stärken und Schwächen der Stadt im Vergleich zu den anderen Städten und Gemeinden unseres Einzugsgebietes
Gladbeck.pdf
Adobe Acrobat Dokument 512.7 KB

Auswertung der Analyseergebnisse für die Stadt Gladbeck

Mit einer Bevölkerungszahl in Höhe von ca. 74.000 Einwohnern liegt die Stadt Gladbeck ziemlich genau im Mittelwert von 70.000 Einwohnern der Städte unseres Einzugsgebietes. In den letzten Jahren hat sich die Einwohnerzahl in der Stadt durchschnittlich entwickelt, sie ist um 2 % gesunken. Der Anteil junger Menschen unter 20 Jahren ist minimal überdurchschnittlich bei einem leicht überdurchschnittlichen Anteil an Senioren. Bis zum Jahr 2035 muß mit einem überdurchschnittlich starken Rückgang der Bevölkerungszahlen um ca. 9,5 % im Landkreis gerechnet werden. Da ein Immobiliengutachten die Grundstücke und Gebäude in ihr Umfeld einzuordnen hat, sind derartige Trends auch für Immobilienbewertungen sehr wichtig.

 

Die Verkehrsinfrastruktur ist gut mit wichtigen Verkehrsträgern vor Ort oder in der Nähe.

 

Die Arbeitslosenanteile in der Stadt sind sehr hoch, die SGB-II-Quote und die Kriminalitätsrate  für den Landkreis sind ebenfalls überdurchschnittlich. Lediglich die Zahl der Insolvenzverfahren je 1.000 Einwohner im Umfeld der Stadt liegt unter dem Mittelwert.

 

Die Investitionen je Beschäftigten im Landkreis sind deutlich überdurchschnittlich bei einer sehr starken Entwicklung in letzter Zeit. Auch die Zahl der Gewerbeanmeldungen ist überdurchschnittlich.

 

Sowohl Bruttoinlandsprodukt als auch verfügbares Einkommen im Landkreis liegen über dem Mittelwert und haben sich in den letzten Jahren überdurchschnittlich gut entwickelt.

 

Mit einem deutlichen Überschuß von Auspendlern ist Gladbeck eine Wohnstadt. Überdurchschnittlich viele Menschen fahren aus der Stadt zur Arbeit.

 

Es gibt überdurchschnittlich viele Wohnungen je 1.000 Einwohner gegenüber unterdurchschnittlich vielen Einfamilienhäusern. In beiden Bereichen wurden in den letzten Jahren relativ wenige Gebäude errichtet. Auch die Zahlen der Baugenehmigungen sind unterdurchschnittlich. Bis zum Jahr 2030 wird im Landkreis mit einem sehr niedrigen Neubaubedarf gerechnet.

 

Hochschulstandorte der verschiedensten Fachbereiche sind in kurzen Entfernungen erreichbar.

 

Die Löhne über sämtliche angegebenen Bereiche im zugehörigen Regierungsbezirk sind niedrig.

 

Bei der wirtschaftlichen Ausrichtung der Stadt läßt sich ein über dem Mittelwert liegender Anteil an Beschäftigten lediglich im Bereich Verkehr und Lagerei erkennen.

 

Eine ausführlichere und detailliertere Interpretation der Strukturanalyse, die zudem dann exakt auf die zu bewertende Immobilie ausgerichtet ist, findet sich in unseren Immobiliengutachten.